Über 30 Jahre Fahrrad-Kompetenz in Bonn

Hase Pino Steps

9.450,99

Die E-Version des beliebten Pino Tandems! Das E-Tandem als Familien-Fuhrpark: PINO STEPS mit variablem Radstand

Mit dem kräftigen Shimano Mittelmotor ist das PINO STEPS eine echte Alternative zum Auto – ob als Alltagsfahrzeug, Kindertaxi, Lastenkutsche oder Freizeitmobil für Zwei.

Obengenannter Preis gilt nur für das Basismodell – die weitere individuelle Konfiguration bestimmt dann den Endpreis!

  Abholung im Laden | sofern nicht vorrätig, über uns bestellbar

  
Auf meinen Merkzettel
Auf meinen Merkzettel

Tandem als Pedelec: powered by Shimano
Power auf Knopfdruck: So ein E-Motor ist schon praktisch, besonders dann, wenn Zwei auf einem Rad sitzen oder schwere Lasten transportiert werden. Kurzum: die Kombination PINO und STEPS ist Gold wert.

Der Steps E 6100 von Shimano hat eine Nennleistung von 250 Watt und unterstützt in den Modi Eco, Normal und High. Das dazugehörige Display wird gut sichtbar am Lenkerende angebracht, so dass man ohne Kopfdrehen und –senken alles im Blick hat: Geschwindigkeit, Unterstützungsstufe, Reichweite, Akkustand und vieles mehr.

PS: Als Custom-Bike kann das PINO auch mit dem Shimano EP 8 ausgerüstet werden!

Übrigens: Der Shimano Steps hat eine Schiebehilfe, mit der man ein schwer bepacktes Tandem leichter schieben kann. Gut so, denn man weiß ja nie, was oder wen man unterwegs unbedingt mitnehmen muss…

Tandem als Citybike: der variable Radstand
Das PINO STEPS hat einen Teleskoprahmen. Sprich: man kann den Radstand verkürzen, indem man einfach den vorderen Rahmen in den Hauptrahmen schiebt. Was man davon hat? Zum Beispiel ein wendiges Lastenrad mit dem Radstand eines normalen Citybikes. Oder ein Familienshuttle, das sich in Kellern, Garagen und an anderen Parkplätzen kurz macht. Oder ein Tandem, das auf jeden gängigen Auto-Heckträger passt.

Kurzum: ein Fahrrad, das sich anpasst. Ans Leben.

Tandem als Kinderkutsche und Lastenrad
Ab einem Meter sind sie ganz vorne mit dabei: die Kids, die gerne mitstrampeln, statt in einer Kiste zu hocken oder im Hänger zu hoppeln. Nix tun, schlafen oder bockig sein ist vorne auf dem PINO aber auch kein Problem – dank Freilauf und sicherer Gurte.

Ist das Kind bei Oma, Pony oder best buddy abgeliefert, kann auf dem freien Liegesitz die Porter Bag befestigt werden. Die wetterfeste Packtasche macht das Tandem ruckzuck zum Lastenrad. Sie bietet bis zu 120 Liter Volumen für max. 40kg Inhalt.

Es geht aber noch mehr: Für große Sachen wie z.B. Getränkekisten gibt es das Porter Rack als Zubehör. Darauf lassen sich unterhalb des Liegesitzes schwere Dinge sicher transportieren – und die Traktion wird durch den tiefen Schwerpunkt sogar noch besser!

Tandem als Tandem: ergonomisch einstellbar
Schlechte Plätze gibt’s auf dem PINO nicht: vorne wie hinten hat man freie Sicht und kann den Fahrtwind im Haar spüren. Herrlich! Damit der hintere Fahrer die ergonomisch optimale Position finden kann, kann er nicht nur die Sattelhöhe bestimmen, sondern auch den Lenker in Höhe und Breite perfekt auf sich einstellen – übrigens ohne dabei die Griffwinkel zu verändern.

Vorne können alle zwischen einem und zwei Meter Körpergröße mitfahren. Auch hier ist die ideale Position des Tretlagers schnell eingestellt. Gut zu wissen: Wer vorne sitzt, braucht keine besondere Geschicklichkeit, sondern nur ein bisschen Vertrauen in den hinteren Fahrer. Ist das gegeben, können sogar blinde Menschen erfahren, wie sich Fahrtwind im Haar und Kribbeln im Bauch anfühlt. Für Menschen mit motorischen Problemen gibt es diverse Spezialpedale, und dank Freilauf muss man auch gar nicht mittreten, sondern kann einfach vorne gut gesichert sitzen und das Dabeisein genießen.

Kategorien: , Schlagwörter: , ,