Reiseziele

DEUTSCHLAND - THÜRINGEN, SACHSEN-ANHALT UND SACHSEN

Bach by Bike - geführte Radtour entlang der Lebensstätten Johann Sebastian Bachs.


Wir wollen es hier einmal ganz deutlich sagen: Wir haben tolle Kunden - und das freut uns täglich! Viele unserer Kunden teilen unsere Leidenschaft Fahrrad und integrieren diese Leidenschaft auf wundervolle Art und Weise in ihr Leben.

So entstand auch die Unternehmung "Bach by Bike", initiiert von einer unserer Kundinnen, die ihre Leidenschaft zur Musik mit der Leidenschaft des Radfahrens kombinierte. 

Bachs Leben lässt sich vom Geburtsort Eisenach bis zum Sterbeort Leipzig auf dem Rad „erfahren“, wodurch ein einzigartiger Zugang zu dem barocken Künstler möglich ist. Zur Wahl stehen zwei Touren: Tour 1 führt Sie von Eisenach bis Leipzig auf einer Länge von 300 Kilometern in 8 Tagen und auf Tour 2 radeln Sie von Eisenach bis Köthen in 400 Kilometern in 11 Tagen.

Neben dem Besuch von Museen, Denkmälern und Stationen in Bachs Leben steht natürlich auch viel Musik auf dem Programm: Bei Pausen können mit gesangsfreudigen Teilnehmern Melodien oder Choräle Bachs eingeübt werden. Auch der Besuch von Konzerten vorgesehen. 

Mehr Informationen und die Kontaktdaten der Organisatorinnen finden Sie >hier.

SPANIEN - KASTILIEN (CASTILLA)

Abenteuer "light" - Der Kanal von Kastilien (Canal de Castilla)

Nicht alle von uns haben das Bedürfnis jeden Tag Höhenmeter zu erradeln oder die eigenen Streckenrekorde täglich zu brechen. Die Wege entlang des Kanal von Kastilien laden eher zum gemütlichen Radwandern ein: Land, Leute, Kultur und Kulinarisches stehen hier im Vordergrund. Von nicht-spanischen Touristen noch recht unentdeckt und daher sicherlich ein wenig abenteuerlich - mit ein wenig Spanischkenntnissen gerüstet sollte man schon sein.

Der Kanal von Kastilien ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst, mit dessen Bau Mitte des 18. Jahrhunderts begonnen und der erst ein Jahrhundert später fertiggestellt wurde. Heute dient der Kanal nicht mehr nur der Wasserversorgung der Felder, sondern zieht dank seines breiten Angebots an kulturellen und naturverbundenen Aktivitäten auch eine Reihe Wanderer und Fahrradfahrer an. Die Route entlang des Kanals besteht aus recht ebenen Strecken und eignet sich somit hervorragend für die ganze Familie, für jung und für alt.

Die Gesamtstrecke des Kanals setzt sich aus drei miteinander verbundenen Abschnitten bzw. Seitenarmen zusammen: Ramal del Sur, Ramal de Campos und Ramal del Norte. Alle zusammen ergeben sie eine Länge von 207 Kilometern. Die Tour verläuft auf den alten Treidelpfaden des Kanals, von denen aus einst Lasttiere vom Ufer aus mit Stricken die auf dem Kanal fahrenden Kähne ziehen konnten.

Heute besteht die Möglichkeit, die Route zu Fuß zu machen (ca. 8 Tage bei durchschnittlich rund 25-30 Kilometern pro Tag), mit dem Fahrrad zu erkunden (ca. 4 Tage, doppelte tägliche Kilometerzahl) oder auch an Bord eines Kanus zurückzulegen, wofür eine spezielle Erlaubnis eingeholt werden muss. Als Jahreszeit für die Tour empfehlen sich Frühling und Sommer, denn dann ist das Klima angenehm und die Natur zeigt sich in ihrem ganzen Glanz.
 

Höhepunkt entlang der Route ist neben allen kulturellen Sehenswürdigkeiten vor allem die Fauna und Flora. Nicht selten wachsen neben dem Kanal Uferwälder, die im Sommer für eine angenehme Erfrischung sorgen, und gemeinsam mit den Teichen und Feuchtgebieten ein sehr wertvolles Ökosystem schaffen. Auch die Tierwelt ist sehr abwechslungsreich: Es finden sich Vögel wie Purpurreiher und Rohrweihen, Wassersäugetiere wie Ottern und Westschermäuse, Reptilien sowie Fische jeder Art.

Aber auch die unterschiedlichen Konstruktionen, Gebäude und Ingenieursarbeiten am Kanal, die eine höchst wertvolle ethnografische Anlage bilden, sind unbedingt sehenswert: Eine schier unendliche Ansammlung von Hafenbecken, Aquädukten, Schleusen, Gießanlagen, Meilensteinen, Wohnhäusern von Arbeitern, Mühlen und Mehlfabriken, Staudämmen, Brücken und Lagerhallen.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es entlang der Strecke in vielen kleinen Pensionen und so kann man abends bei spanischem Wein und Essen den Tag beschließen.

Weitere Informationen zum Kanal von Kastilien erhalten Sie hier:

www.spain-info.de

www.canaldecastilla.org

SCHOTTLAND - ENGLAND - BELGIEN - NIEDERLANDE - DEUTSCHLAND - DÄNEMARK - SCHWEDEN - NORWEGEN

"Was darf es sein?" - Der Nordseeküstenradweg führt durch 8 europäische Länder.

Ganze 6.000 km lang und noch nicht zu überlaufen ist er, der Nordseeküstenradweg. Für einen "normalen" Sommerurlaub sind das natürlich zu viele Kilometer. Aber man kann sich aus diesen 6.000 km ja einfach nach Zeitverfügbarkeit und Länderpräferenz die richtige Portion heraussuchen und diesen abenteuerlichen Radweg auch Stück für Stück in mehreren Urlauben erradeln.

Die Wikinger kamen per Schiff, die Friesen mit Pferden und zu Fuß. Heute erobert man die Landschaft auf zwei Rädern. Der Nordseeküsten-Radweg (North Sea Cycle Route) ist der längste Radweg der Welt und führt über 6.000 km durch acht Länder: Deutschland, Dänemark, Schweden, Nordwegen, Schottland, England, Belgien und die Niederlande – immer entlang der Nordsee. Ein großer Teil dieses spektakulären Radwegs liegt in Norddeutschland - von Leer nahe der niederländischen bis Klanxbüll an der dänischen Grenze. Da könnte man ja zum Beispiel die erste Tour anfangen! 

Entdecken lassen sich eine Fülle von Städten, Fischerdörfern, Stränden mit und ohne Dünen, Bauernhöfen, Tiefebenen, Hügelland, Wege entlang von Küstenfelsen und ruhigen Strecken im Binnenland. Auf den ebenen Radwegen kann man problemlos auch weite Strecken zurücklegen und abwechslungsreiche Angebote nutzen. Auch für Kinder ist der Nordseeküsten-Radweg geeignet. Die Radwege sind gut beschildert und eng vernetzt. Immer wieder besteht die Möglichkeit, auf Rundtouren, Abstecher ins Binnenland zu machen. Pausen sind dringend erwünscht. Unzählige Sehenswürdigkeiten liegen am Wegesrand und warten auf Besucher.

Weitere Informationen über die Gesamtroute und die Weiterleitung zu den länderspezifischen Internetseiten mit Tipps hinsichtlich Übernachtungsmöglichkeiten und allen weiteren erforderliche Informationen auf dem Weg erhalten Sie hier:

www.northsea-cycle.com

Die arte Serie "Unterwegs auf dem Nordseeküstenradweg" können Sie >hier sehen.

 

POLEN - MASUREN

"Natur pur"-Erlebnis auf dem Masuren-Radweg

In Masuren kann man ein Stück Natur noch so erleben, wie es bei uns vor rund 100 Jahren aussah. Die Landschaft ist geprägt von kristallklaren malerischen Seen und dunklen, dichten Wäldern aber auch von sanft geschwungenen Hügeln, farbenfrohen Sommerwiesen und fruchtbaren Feldern. Ziege, Schaf und Kuh grasen noch friedlich vereint und schnatternde Gänse watscheln im Marsch zum Weiher.

Die wunderschöne Landschaft bildet aber auch die eindrucksvolle Kulisse für unvergessliche Begegnungen mit den Zeugnissen einer Jahrhunderte alten Geschichte. Kulturelle Abwechslung bieten die Burgen der Ordenszeit, elegante Herrensitze und romantische Holzhäuser mit weißen Sprossenfenstern. Eine angenehme Besonderheit sind die zahlreichen Alleen, deren tunnelförmige Kronen Schatten spenden und für erfrischende Kühlung sorgen. Dies gilt auch für die fast 9.000 Seen, die zu einem gelegentlichen Sprung ins herrlich klare Wasser einladen.

Der Masuren-Radweg ist besonders geeignet für Radler, die ihren Radurlaub gerne spontan und auf eigene Faust unternehmen. Der komplett ausgeschilderte Masuren-Radweg beginnt in Ruciane-Nida (Niedersee) im südlichen Masuren und ist so aufgebaut, dass der Radfahrer selbst entscheidet, ob er am Tag 30, 50 oder mehr Kilometer fährt. Die Radwege führen über schwach befahrene Nebenstrassen, Wald- und Feldwege, sind leicht bis mittelschwierig.

Weitere Informationen über die Route, Übernachtungsmöglichkeiten sowie Fahrradverleih und Reparaturmöglichkeiten auf dem Weg erhalten Sie hier:

masuren-radweg.de


Organisierte oder halb-organisierte Touren kann man unter anderem hier buchen:

masurad.de

masurenrad.de

DEUTSCHLAND - BODENSEE UND RHEINFALL

Drei Länder, zwei Inseln und ein Wasserfall


Die Tour führt Sie von Konstanz aus in die Schweiz und nach Österreich. Die bekannten Bodensee-Inseln Mainau und Lindau werden auf dem Weg auch nicht ausgelassen. Einer der Höhepunkte ist sicherlich der Rheinfall sowie die landschaftliche Kulisse der Schweizer Bergwelt. Aber auch die historischen Städte Konstanz, Stein und Meersburg sind einen Stopp wert.

Pro Tag fährt man etwa 20-55 Kilometer. Neun Tage Reisezeit sollte man auf jeden Fall für die 265 Kilometer einplanen, entspannter oder auch mit Kindern plant man besser 12 Tage ein. Mit An- und Abreisetag und dem einen oder anderen Badetag bietet diese Tour einen 14 Tage langen, wunderschönen Urlaub!

Die Route startet in Konstanz und führt über Kreuzlingen, Diessenhofen, Schaffhausen, Radolfzell, Uhldingen, Meersburg, Kressbronn, Rorschach und Arbon bis wieder nach Konstanz zurück. Die Route ist gut ausgeschildert, es ist dennoch zu empfehlen, eine Karte mitzunehmen!

Weitere Informationen über die Route, Übernachtungsmöglichkeiten sowie Fahrradverleih und Reparaturmöglichkeiten auf dem Weg erhalten Sie hier:

Bodensee-Ragweg.com

Bodenseeradweg

Organisierte Touren kann man unter anderem hier buchen:

Bodensee-Ragweg.com

DEUTSCHLAND - VON FLENSBURG NACH LÜBECK

Weisse Strände und Ostsee-Kultur entlang wunderschöner Küstenwege


Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Trekkingbike stellt wunderschöne leicht- bis mittelschwere Radrouten entlang der Ostseeküste vor. Gefallen hat uns bereits beim Lesen besonders die vorgestellte Tour von Flensburg nach Lübeck. Da man fast ausschließlich über flache, gut gepfasterte Radwege fährt ist diese Route trotz ihrer 430 Kilometer auch für Anfänger gut geeignet. Windiges Wetter und mindestens 9-11 Tage Reisezeit sollte man jedoch einplanen. Mit An- und Abreisetag und einem eingeschobenen Strandtag zur Erholung bietet der Ostseeküsten-Radweg einen 14 Tage langen, gesunden und umweltfreundlichen Urlaub für die ganze Familie!Reiseziele

Die Route startet in der Hafenstadt Flensburg und führt über Glücksburg, Gelting, Kappeln, Eckernförde, Kiel, Behrensdorf, Großenbrode, Puttgarden, Grömitz und Travemünde bis nach Lübeck. Wer weniger als 9 Tage zur Verfügun hat, kann die Strecke natürlich auch abkürzten und die Route z.B. in Kiel starten. Verfahren kann man sich kaum - die Route ist gut mit dem blauen Ostseeküsten-Radweg-Schild ausgeschildert.

Weitere Informationen über die Route, Übernachtungsmöglichkeiten sowie Fahrradverleih und Reparaturmöglichkeiten auf dem Weg erhalten Sie hier:

Ostsee-Schleswig-Holstein

bett + bike (adfc)

Organisierte Touren kann man unter anderem hier buchen:

Radweg-Reisen

Pedalo

Tourverlauf und GPS Daten bekommt man über den GPS Guide auf trekkingbike.com.